Dirk Greyson: Day & Knight

Mittwoch, September 20, 2017






Titel: Day & Knight
Reihe: Day & Knight (1)
Autor: Dirk Greyson
Genre: Gay Romance, Thriller
Seitenzahl: ca. 222
Verlag: Dreamspinner Press
Erschienen am: 19. September 2017
Preis: 4,92€ (E-book) und 12,99€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 3 Blumen



Inhalt

Als ehemaliger NSA-Mitarbeiter hat Dayton (Day) Ingram Erfahrungen als Hacker im Dienst der nationalen Sicherheit und arbeitet jetzt als technischer Analyst für Scorpion. Er sehnt sich nach dem Außendienst, und als er einen Angriff vereitelt bekommt er seine Chance. Er ist clever, mehrsprachig und ein Technologiemagier. Aber seine Chance hat einen Haken – einen Partner, Knighton (Knight), der ein echtes Rätsel ist. Trotz zahlloser Recherchestunden kann Day nichts über den Agenten finden, nicht einmal seinen Vornamen!

Der ehemalige Marine Knight hatte sich nach dem Verlust seiner Familie am Boden einer Flasche verkrochen. Nachdem er wieder trocken ist, bekommt er eine allerletzte Chance: zusammen mit Day eine terroristische Bedrohung aus Yucatàn auszuschalten. Um ohne Aufsehen zu erregen dorthin zu gelangen, machen Day und Knight eine Kreuzfahrt für Schwule mit, wo der, wenn es um seine sexuelle Orientierung geht, zutiefst verschwiegene Day und ein ebenso verschwiegener Knight als schwules Paar agieren müssen. Die Anspannung wächst, als Knight sich ausschweigt und Day sich gegen Knights unbarmherziges Verlangen nach Kontrolle sträubt.

Aber nach einer durchzechten Nacht wachen Day und Knight in einem Bett auf. Zusammen. Während sie ihrem Ziel näherkommen, müssen sie lernen, einander zu vertrauen und sich aufeinander zu verlassen. Nur so können sie das Terroristencamp infiltrieren und das Komplott gegen die technologische Infrastruktur der USA vereiteln. Nur dann können sie auf ein Leben nach der Mission hoffen.

Ein gemeinsames Leben.

Erster Satz

"Dayton Ingram hatte diese Gegend von Milwaukee eigentlich nie für besonders gefählich gehalten." 
 

Amber Kell: Kekse zum Verlieben

Mittwoch, September 13, 2017






Titel: Kekse zum Verlieben
Reihe: Geschichten aus dem kuriosen Kochbuch (4)
Autor: Amber Kell
Genre: Gay Romance, Contemporary
Seitenzahl: ca. 89
Verlag: Dreamspinner Press
Erschienen am: 12. September 2017
Preis: 3,35€ (E-book)
Meine Wertung: 4,5 Blumen



Inhalt

Nach dem Tod seiner Schwester erhält der Geschäftsmann Marshall Hunter das Sorgerecht für seine Nichte. Marshall, der nicht an Kinder gewöhnt ist, tut sich schwer damit, eine Verbindung zu dem Kind aufzubauen. In seinem Bestreben, sie dazu zu bringen, sich in ihrem neuen Heim wohlzufühlen, engagiert er den professionellen Wandmaler Pace Barlow, um ihr Zimmer persönlicher zu gestalten.

Pace ist hin und weg von seiner kleinen Klientin und noch interessierter an ihrem gutaussehenden Onkel, aber Pace ist sich nicht sicher, ob er bereit ist für die Verpflichtungen, die mit einer Familie einhergehen.

Wird es Marshall möglich sein, die Beziehung mit dem jungen Künstler zu erhalten, als er sich entschließt, seiner Nichte zuliebe umzuziehen oder muss er die Liebe aufgeben, um ein guter Vater für das kleine Mädchen zu sein?

Die Liebe, die in einem altertümlichen Rezept verbacken wurde, bringt die beiden Männer vielleicht zusammen, aber es braucht mehr als ein paar magische Kekse, um die Dinge in Ordnung zu bringen.

Erster Satz

"Pace Barlow tauchte seinen Pinsel in die dicke Acrylfarbe." 
 

Jamie Fessenden: Missbraucht

Dienstag, September 05, 2017






Titel: Missbraucht
Autor: Jamie Fessenden
Genre: Gay Romance, Darama
Seitenzahl: ca. 302
Verlag: Dreamspinner Press
Erschienen am: 05. September 2017
Preis: 5,94€ (E-book) und 12,99€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 5 Blumen



Inhalt

Derek Sawyer ist überzeugt, alles zu haben: einen gut bezahlten Job, einen Freund, einen Hund und sogar ein Haus am See. Dann bringt eine Geschäftsreise mit seinem Vorgesetzten und besten Freund, Victor, seine Welt zum Einsturz.

Nach einer feuchtfröhlichen Nacht kommt es in ihrem Hotelzimmer zum schlimmsten Ereignis in Dereks Leben. Und als ob es nicht schon erniedrigend genug wäre, jeden Tag mit dem Täter zusammenarbeiten zu müssen, zeigt Victor Derek wegen sexueller Belästigung an. Jetzt hat er keinen Job und keinen Freund mehr, außerdem wird die Rate für das Haus am See fällig.

Officer Russ Thomas hat schon vorher mit Vergewaltigungsopfern zu tun gehabt. Daher braucht er nicht lange, um die Wahrheit herauszufinden. Mit seiner Hilfe zeigt Derek das Verbrechen Monate später schließlich doch noch bei der Polizei an. Durch einstweilige Verfügungen und Anwälte wird Victors Wut auf ihn noch weiter angestachelt. Zwischen Derek und Russ, dem Polizisten, bahnt sich eine Beziehung an, doch Russ kann Derek nicht ständig beschützen.
Erster Satz

"Die hintere Veranda des Hauses am See besaß eine Fliegengittertür, durch die man auf eine große Holzterasse gelangte." 
 
 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove