Blogtour Ankündigung


Alia Cruz: Isle of Gods

Sonntag, April 30, 2017






Titel: Isle of Gods - Die Kinder von Atlantis
Reihe: Isle of Gods (1)
Autor: Alia Cruz
Genre: Young Adult, Fantasy
Seitenzahl: ca. 290
Verlag: Impress
Erschienen am: 06. April 2017
Preis: 3,99€ (E-book)
Meine Wertung: 4 Blumen



Inhalt

**Nur die Stärksten des Landes dürfen um deine Hand anhalten…**

Um sich selbst vor dem Aussterben zu bewahren, entsandten die griechischen Götter einst fünf direkte Nachkommen auf die versunkene Insel Atlantis. Dort sollten sie bis zu ihrem Erwachsenenalter ein behütetes Leben führen, um sich nach dem Eintreten ihrer göttlichen Fähigkeiten mit den Stärksten der Insel zu paaren und Kinder zu gebären. So lautet die Legende, die Isabel ein Leben lang begleitet hat. Sie ist eine der fünf Auserwählten, nun fast volljährig und immer noch ohne göttliche Eigenschaften. Sie lebt in Luxus und Überfluss, während die anderen Jugendlichen der Insel in Arenakämpfen ums Überleben und um die Hand eines der Götterkinder ringen. Darunter auch der momentane Champion Quinn, der nichts von der Legende hält…

Erster Satz

"Zeus, der Göttervater, sah sich um." 
 
Meine Meinung

Mich hat der Inhalt sofort interessiert und ich wollte unbedingt mehr wissen.
Ich muss ganz ehrlich gestehen ich war am Anfang der Story etwas skeptisch. Es gibt mittlerweile sehr viele Geschichten, die sich um die Götter drehen, da fallen mir sofort die Göttlich-Trilogie und die Percy Jackson Reihe ein, die ja sogar verfilmt wird.
Auch in dieser Geschichte dreht sich alles um Götter, die kurz vor dem Aussterben sind und um zu überleben  ihre Kinder nach Atlantis sannten, um eines Tages wieder über die Menschheit herrschen zu können.
In "Isle of Gods" gibt es ber nicht nur die Götter einer Glaubensrichung, sonders ganz verschiedener.
Vorangig geht es tatsächlich aber wieder um die Griechischen.
Erwähnt werden sonst noch die Südamerikanischen, die Nordischen Götter und was mich gewundert hat auch die Römischen, obwohl das doch eigentlich genau die selben sind wie in der griechischen Mythologie nur mit den Planetennamen so ist Jupiter der Name von Zeus und so weiter. Stattdessen wurden andre Götter ganz außen vor gelassen, wie die Indischen zum Beispiel. Ich hab mir das dann später einfach so gedacht, dass dieser Götter schon ausgestorben sind, sowas wurde auch in einem kleinen Nebensatz angedeutet.
Aber das war eben so eine Sache die mich am Anfang ziemlich verwirrt hat.

Die Story ist ziemlich kurz weswegen ein Ereignis das nächste jagt, dem Leser wird dabei auf keinen Fall langweilig, ganz im Gegenteil ich hatte das Buch nach 2 Tagen durch und das hat bei mir auch nur so lange gedauert, weil ich noch arbeiten gehen musste.
Schön fand ich hier, dass nicht alles Götter als Arrogant und sich den Menschen überlegen gefühlt haben, sondern sie auch als liebende Eltern dargestellt wurden.

Dadurch, dass öfters Sequenzen aus der Vergangenheit aus Sicht der Götter erzählt wurden, konnte man sich als Leser oft schon vieles Denken und man hat sich gefragt, wann die Protagonisten auf die Lösung kommen, was dann auch schnell geschehen ist. Das man als Leser sich das ein oder andere schon denken konnte hat der Story auch keinen Abbruch getan, man wurde trotzdem durch einige Wedungen überrascht und man ist sehr schnell durch die Story gekommen, wenn das Buch mehr Seiten gehab hätte wäre das vielleicht kontraproduktiv gewesen, aber so war es nicht weiter schlimm, dass der Leser manchmal schneller auf die Lösung kam als der Protagonist.

Das Ende war leider ziemlich offen, aber ich will auf jeden Fall wissen wie es weiter geht und werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.

Fazit

Außer der leichten Verwirrung am Anfang und dem offenem Ende am Schluss eine spannende Story, die man schnell durch gelesen hat.
Auf jedenfall allen Götterfans unter euch weiter zu empfehlen.

Wertung

Idee: 5/5
Cover: 3,5/5
Spannung: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Emotionen: 4/5
Schreibstil: 4/5
Ende: 3,5/5
Aufbau/Verlauf der Story: 4/5

Gesamt:

4 von 5 Blumen


Mein herzlicher Dank geht an...

... den Impress Verlag und die Autorin, für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare im Rahmen der Blogtour.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove