Blogtour Ankündigung


K.C. Wells: Schuld

Dienstag, Juli 04, 2017






Titel: Schuld
Autor: K.C. Wells
Genre: Gay Romance
Seitenzahl: ca. 281
Verlag: Dreamspinner Press
Erschienen am: 04. Juli 2017
Preis: 5,34€ (E-book) und 13,05€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen



Inhalt

Das abrupte Ende einer zweijährigen Beziehung hat Mitch Jenkins den Boden unter den Füßen weggezogen. Selbst zwei Monate später leidet er immer noch. Der Versuch eines Kollegen, ihn aufzuheitern, führt Mitch in einen geheimen „Club“. Mitch hat keinerlei Interesse an den Twinks, die herumstolzieren wie Pfauen. Doch dann entdeckt er ganz hinten im Raum einen jungen Mann mit einem Buch vor der Nase, der nichts von seiner Umgebung wahrzunehmen scheint. Jetzt ist Mitch interessiert.

Nikko Kurokawa will nur seine Schulden begleichen und dann nichts wie raus aus dem Black Lounge – wo er nicht nur zum Sex gezwungen wird, sondern manchmal auch Misshandlungen erdulden muss, um Kunden zufriedenzustellen. Sein Leben wird ein klein bisschen leichter, als er Mitch kennenlernt, der so ganz anders ist als die anderen Männer, die den Club besuchen. Und als Mitch ihm erst unter die Haut und dann in sein Herz kriecht, meint Nikko alles ertragen zu können. Schon bald wird er frei sein, und dann können er und Mitch zusammen herausfinden, ob es eine gemeinsame Zukunft für sie gibt.

Keiner von beiden rechnet mit denen, die Nikko nicht gehen lassen wollen …

Erster Satz

"Mitch Jenkins stöhnte auf und schmiss seinen Kugelschreiber hin." 
 
Meine Meinung

Vom Cover muss ich ganz ehrlich sagen bin ich nicht so begeistert, leider finde ich darin nicht annährend das was im Buch beschrieben ist.
Es geht um ein Nobelbordell und da einen halb nackten Mann auf dem Cover abzubilden erscheint logisch, aber es geht um viel mehr als das und auch wenn die Person auf dem Cover Asiatisch aussieht kann ich darin nicht den Protagonisten Nikko wiederfinden, also hatte für mich das Cover einfach nicht viel mit der Story im Buch zu tun.

Wie schon gesagt es geht teilweise um ein Nobelbordell, das für jeden anderen nach außen hin, nichts weiter als ein Restaurant mit Club ist.
Durch einen Kumpel gerät Mitch dort hinein und er weiß gar nicht worauf er sich dabei eingelassen hat.
Auch Nikko ist nur durch einen doofen Zufall dort hinein geraten und durch eine kleine Portion Naivität vielleicht auch.

Das Buch hat deutlich gemacht wie schnell und leicht es geht, das man plötzlich in eine Welt von kriminellen Machenschaften geraten kann. Mitch musste nur einer falschen Person vertrauen, genau wie der der Bruder von Nikko und dann lag es an Nikko, der seinem Bruder unbedingt helfen wollte, sie da wieder raus zu hauen. Nur leider ist Nikko etwas zu naiv und schon kommt er nicht mehr daraus und wird zu Prostitution gezwungen.
Da ist mir klar geworden, das kann jedem passieren, es kann der beste Freund, dem du bisher vertraut hast, der dich in sowas reinbringt und ehe du weißt worum es wirklich geht steckst du mitten drin.
Das hat die Autorin wirklich super rüber gebracht und ich habe die Story gerne gelesen. Natürlich gibt es hier ein Happy End, welches ich sehr passend fand.

Eine Sache hat mich dann aber doch gestört. Nikko und Mitch kamen viel zu schnell und leicht davon, ok sie hatten irgendwie eine Menge Glück, aber mir als Leser kam das zu abrupt. Mir hätte es gefallen wenn an der Stelle noch ein wenig mehr Drama und böse Machenschaften eine Rolle gespielt hätten.
Aber das war wirklich das einzige ansonsten eine Story, die ich ohne Probleme weiter empfehlen kann.


Fazit

Da gibt es nur eine Sache zu sagen: Vertraue nie den falschen Leuten!
Dramatische Geschichte mit Happy End Garantie.

Wertung

Idee: 5/5
Cover: 3/5 
---------------------------------------
Spannung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Emotionen: 4/5
Schreibstil: 5/5
Ende: 5/5
Aufbau/Verlauf der Story: 3,5/5

Gesamt:

4 von 5 Blumen


Mein herzlicher Dank geht an...

... den Dreamspinner Press Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove