Molly McAdams: Alles ist erlaubt

Sonntag, Februar 14, 2016






Titel: Alles ist erlaubt
Reihe: Love & Lies (Band 1)
Autorin: Molly McAdams
Genre: Romance
Seitenzahl: ca. 416
Verlag: Heyne
Erschienen am: 11. Januar 2016
Preis: 7,99€ (E-book) und 8,99€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen



Inhalt

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

Erster Satz
>>Du musst dich konzentrieren, Candice. (...)<<
 
Meine Meinung


Das Cover ist echt schick, ich mag diese Farbkleckse und die Farbkombination passt wirklich richtig gut zusammen. Die Schriftart hat mir aber auch super gefallen.

Rachel macht in ihrem Leben keine Glücklichen Erfahrungen mit den Herren der Schöpfung, hat dementsprechend auch die Nase voll von ihnen. Was ich voll und ganz verstehen kann, wenn man selbst von einem Mann verraten wird, dem man so lange kennt und von dem man denkt, man könne ihm vertrauen. Dann trifft sie auf Kash, der eigentlich alle Kriterien eines Mannes erfüllt, dem man besser nicht näher an sich heran lassen möchte.
Kash zieht aufgrund seiner Undercover Arbeit, mit seinem Kumpel und Kollegen Mase, in dem Haus, neben dem von Rachel und ihrer besten Freundin Candice ein.

Kash hat nach außen hin den Anschein eines typischen Bad Boys. Er ist muskulös, trägt Tattoos und fährt ein Harley. Aber dann verhält er sich Rache gegenüber auch immer wieder wie ein freches Kind. Die beiden necken sich auf eine so liebevolle Art und Weise, dass ich mir das Lächeln nicht verkneifen konnte.
Mase und Kash sind eigentlich schon eher Brüder und Mase verhält sich Rachel auch so als wäre sie seine Schwester, zwischen den dreien läuft es also sehr familiär zu.
Candice mochte ich am Anfang überhaupt nicht, zwar ist sie oft für Rachel da, aber als Rachel sie am meisten gebraucht hätte, war sie nicht für Rachel da und das war für mich einfach ein no-go, dabei waren die beiden doch sowas wie Schwestern. Manchmal habe ich mich wirklich gewundert wie Rachel noch mit Candice so gut aus kommt, ich wäre schon ausgerastet, wenn ich jedes Mal wenn diese Freundin einen Mann nach Hause bringt, sie mich dann rausgeworfen hätte.

Blakes Beweggründe hätte ich gerne genauer erklärt bekommen, so kann man nicht ganz nach vollziehen wie ein Mensch der früher den Anschein eines hilfsbereiten Menschen hatte, plötzlich zu so einem Monster werden konnte. Da fragt man sich doch, wie und wann er dazu wurde, oder ob er immer schon so war und sich nur sehr gut Verstellen konnte.

Auf die letzten Meter wird das Buch noch mal so richtig spannend, es endet aber überraschenderweise sehr offen und daher bin ich schon neugierig auf den 2. Teil.
Ein Schnitt an so einer Stellen finde ich zwar immer sehr unvorteilhaft, da man nach 2 Monaten schon mal vergisst, was da jetzt noch mal genau passiert ist, aber vielleicht gibt es im nächsten Teil ja nochmal sowas wie eine kurze Zusammenfassung.


Fazit


Das Buch war ein super Leseerlebnis für mich und die Seiten sind schnell nur so dahin geflogen. Es hat mir einfach Spaß gemacht Rachel und Kash auf ihrem Weg zusammen zu begleiten und werde dies auch weiterhin (im 2. Band) mir Freuden tun.

Wertung

Idee: 5
Cover: 5
Story: 4,5
Ende:4
Spannung: 5
Emotionen: 4
Schreibstil: 5
Charaktere: 4

Gesamt:
4 von 5 Blumen

Weitere Bände der Reihe Love & Lies:
Band 1: Alles ist erlaubt
Band 2: Alles ist verziehen

Autorenporträt

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.

Mein herlicher Dank geht an ...

... den Heyne Verlag, der so lieb war und mir ein Rezensionexemplar hat zukommen lassen.


Kommentare :

  1. Guten Morgen :)
    Schöne Rezension. Ich habe das Buch auch am Wochenende gelesen und heute ist meine Rezension dazu online gegangen. Bei mir hat es sogar die vollen 5 Sterne bekommen :)
    Ich habe das Buch insgesamt sehr ähnlich empfunden. Was Candice angeht hatte ich anfangs auch meine Probleme, habe dann aber mal versucht mich in ihre bzw. auch in Rachels Lage zu versetzen und kann beide in gewisser Weise verstehen. Zumindest im Bezug auf Blake. Das mit dem "vor die Tür setzen" ist und bleibt auch für mich ein No-Go.
    Lieben Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Candice war schon so eine Sache für sich. Aber dann gegen Ende konnte ich sie auch besser verstehen. =)

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove