Blogtour "Der Schlüssel nach Arvranna" Tag 6

Samstag, April 30, 2016




Nun ist also schon Tag 6 der Blogtour angebrochen und ihr konntet schon einer Menge interessanter Posts zu dem Buch "Der Schlüssel nach Arvranna" ansehen. 
Ganz unten findet ihr noch einmal den Blogtour Fahrplan. Wer schon einen Beitrag geschrieben hat und wer noch dran kommt.
HIER ist noch mal meine Rezension zu dem Buch verlinkt.

Bei mir dreht sich heute alles um das Thema Sebstverteidigung für Frauen, mal sehen ob ich euch da ein paar Tipps und Tricks mit auf dem Weg geben kann. 
Ich versuche es leicht zu erklären und hoffe das ich das einigermaßen verständlich hin bekomme.

Selbstverteidigung kann ja niemals schlecht sein und man fühlt sich um etwas sicherer, wenn man allein unterwegs ist und wenigstens im Notfall weiß sich zu helfen, so strahlt man vielleicht auch mehr Selbstbewusstsein aus, was vielleicht schon so einige Täter abschreckt, natürlich hält das auch nicht alle davon ab anzugreifen.
Holly hätte sich garantiert einige Male von ihrem brutalen Freund befreien können, hätte sie ein paar Tricks gewusst, zumindest beim ersten Mal hätte sie ihren Ex-Freund damit überrascht.

Es ist schon eine ganze Weile her, da habe ich auch einen kleinen Kurs mitgemacht und danach fühlt man sich wirklich gut und eines der wichtigesten Regeln dabei war, laut zu sein.
Das erscheckt den Täter möglicherweise und er ist für einen Moment so unaufmerksam, dass man sich möglicherwiee losreißen kann. 
Am besten schreit man ihn an oder ruft um Hilfe, man kann den Täter auch laut ins Ohr schreien, wenn er einem schon so nahe gekommen ist.
Außerdem macht man so vielleicht andere auf einen Aufmerksam, die einen dann zu Hilfe kommen können.

Wenn der Angreifer noch ein Stück entfernt ist, also die Distanz noch ziemlich groß ist kann man zum Beispiel prima seine Beine einsetzen. 
Einen Tritt kennen bestimmt alle, dem Täter einfach kräftig in den Schritt treten oder aber, um in aufzuhalten, mit dem Fuß gegen das Knie treten. Das schmerzt dem Gegner und hällt ihn im besten Fall davon ab weiter anzugreifen. 
Viele hören erst dann auf, wenn sie selber starke schmerzen haben, man sollte also auf gar keinen Fall zimperlich sein oder zögern.




Wenn der Gegner die Distanz verringert hat und es sogar geschafft hat dich festzuhalten, sollten man es vermeiden sich mit Kraft aus dem Griff loszureißen.



Statdessen sollte man die Ellenbogen einsetzten, dabei klappt man seinen Ellenbogen über den Unterarm des Gegners und kann so seinen Arm befreien.

Danach hat man freie Bahn um mehrmals und schnell hintereinander mit der Faust zurück zuschlagen.



Wenn uns ein Angreifer in den Schwitzkasten nimmt, darf man sich nicht krümmen und Bücke, man muss steif und möglichst gerade stehen bleiben und gleichzeitig nehmen wir eine Hand hinter den Kopf des Gegeners um ihn in Position halten zu können, damit der Kopf nicht nach geben kann, wenn wie mit unserer freien Hand mehrmals, mit der Faust, gegen den Kopf (Nase zum Beispiel) hauen.
Mit der Hand, mit der wir den Kopf der Gegner festgehalten haben, geben wir unserem Angreifer seilich einen Handkanteshlag und greife mit der Had unter die Nase, zum Kiefer des Angreifers, um ihn so nach unten zu drücken.

Zum Schluss ist hier noch ein Link zu einem Video auf Youtube von der Sendung "Welt der Wunder". Die kennt ihr vielleicht, ist echt ein schöner Beitrag für die Selbstverteidigung der Frau.

Selbstverteidigung für Frauen - Welt der Wunder

Das wäre also ein paar Tricks, wie es möglich ist, sich zu wehren. Klar, ist das auch immer eine Kopfsache. Man sollte während eines Angriffs auch ruhig genug sein, um diese Dinge anwenden zu können und nicht sofort in Panik ausbrechen und einfach ruhig stehen bleiben.
Ich habe ehrlich keine Ahnung wie genau ich reagieren würde. Ich hoffe von mir, dass ich den Mut aufbringen würde sofort los zuschreien und mich zu wehren, aber glücklicherweise war ich nocht nicht in so einer Situatiion und werde es hoffentlich auch nie und euch wünsche ich das selbe.



Tag 1 (25.04.16)

Tag 2 (26.04.16)

Tag 3 (27.04.16)

Tag 4 (28.04.16)

Tag 5 (29.04.16)

Tag 6 (30.04.16)
Hier bei mir

Tag 7 (01.05.16)
Unzensiert

Tag 8 (02.05.16)
Bücherträumerei




1x Platz 1:
 Epub + Tasche + Postkarte + Lesezeichen

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12717975_1098321070225146_4962194575788227300_n.jpg?oh=e196ad88d0b2e739a83480a5b3ef7aab&oe=579D9F9B


1x Platz 2:
 Epub + Mousepad + Postkarte + Lesezeichen

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/12439032_1098321056891814_2582810703778812757_n.jpg?oh=03d2be772556dc67c0dc4b0efc8381b0&oe=57B361BC



3x Platz 3:
Postkarte + Lesezeichen

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12495125_1098321063558480_8789377631292344000_n.jpg?oh=1358f54e61833a830da43551378d7a13&oe=57B66231


Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr aber auch einiges tun.
Hier nun also die beiden Gewinnspielfragen.
Dann gibt es natürlich noch die guten alten Teilnahmebedingungen:
1. Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten
2. Versand innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz
3. Teilnahme ab dem 2. Kommentar während der Blogtour
4. Für Verlust auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen 
 5. Adressermittlung erfolgt nur für das Gewinnspiel, die Adressen werden danach wieder gelöscht  6.  Das Gewinnspiel endet am 02.05.2016 um 23.59 7. Die Gewinner werden am 03.05.2016 bei Lyx-Storyboard bekanntgegeben
8.  Die Gewinner haben nach der Bekanntgabe bis zum 08.05. um 18 Uhr Zeit sich zu melden (sollte sich ein Gewinner nicht melden, wird neu ausgelost)
9.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns

Nun wünsche ich euch noch viel Erfolg und ich werde auf meiner Facebookseite auch noch mal Bescheid geben, wenn die Gewinner fest stehen.




Kommentare :

  1. In jeder Lage der möglichen Gefahr sollte man immer lautstark auf sich aufmerksam machen, das trifft wie ich aber finde auch zu wenn andere in Gefahr sind und man die einzige ist die nur eingreifen könnnte, doch so wären es mehrere die man mit dazu bekommen könnte einzugreifen und zu helfen ohne Angst haben zu müssen die einzige Zusein.
    Einfach laustark um Hilfe rufen und andere Personen um Hilfe bitten,einfach schreien um möglicherweise so schon den Täter in die Flucht zu schlagen. Wie ich reagieren würde????
    Ich weis es wirklich nicht-hatte so etwas noch nicht durch, und kann mich dazu jetzt auch schlecht äußern.
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ich glaube, man sollte nicht zimperlich sein, dem Gegner in bestimmte Bereiche des Körper zu treten. Denn es geht um das eigene Leben möglicherweise auch Überleben in so einer Situation, finde ich.

    Er oder ich.....ist hier die Frage und da sollte klar .."ich stehen" .

    Hm, ich würde auf alle Fälle mich verteidigen, egal mit was ...denn selbst wenn ich die Unterlegene dann bin...habe ich es wenigstens versucht, so gut es halt geht....


    Danke für die Tipps, das mit dem Schreien ist glaube ich schon ganz gut und werde ich mir auch merken.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für diesen interessanten Beitrag zur Selbstverteidigung! Eine der wichtigesten Regeln bei der Selbstverteidigung ist es, laut zu sein. So erscheckt sich der Täter möglicherweise oder ist kurz unaufmerksam, so dass man sich losreißen kann. Außerdem kann man so andere auf einen aufmerksam, die dann zu Hilfe kommen oder Hilfe holen können.

    Ich habe auch schon mal einen Selbstverteidigungskurs mitgemacht und einige Griffe und Tricks gelernt, die ich bei einem Angriff anwenden kann. So habe ich gelernt, dass man den Angriff so schnell wie möglich beenden muss, z. B. indem man dem Angreifer gezielt in die Augen sticht oder gegen den Kehlkopf schlägt. Dann hat der Angreifer erst einmal mit sich zu tun und man kann die Flucht ergreifen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  4. Laut zu sein ist eines der wichtigsten Dinge.

    Wenn mich jemand angreifen würde? Ich glaube ich würde erst einmal versuchen zu fliehen, den Kampf scheuen. Sicher ist sicher.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Man sollte auf jeden Fall Ruhe bewahren, ich selber würde wahrscheinlich trotzdem in Panik verfallen

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend,
    toller Beitrag. =) Was ich mich frage, ob du das was du dort gelernt hast, auch wirklich anwenden könntest?
    Die wichtigste Regel von allen ist laut zu sein. Ich glaube es gibt bestimmt mehrere Regeln ich, finde dazugehört auch, dass man ruhig bleibt. Klar ist das wichtig, aber das kann bestimmt schon helfen.
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich reagieren würde. Wahrscheinlich würde ich in Panik ausbrechen und irgendetwas versuchen.
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    man sollte sich laut bemerkbar machen. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag :) Ich würde wahrscheinlich versuchen ihm in die Weichteile zu treten.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    laut zu sein und auf sich aufmerksam machen ist wichtig. Ich hoffe diese Dinge werde ich auch berücksichtigen, falls ich mal angegriffen werden sollte.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove