Blogtour Ankündigung


Katja Schnee: Der Schlüssel nach Arvranna

Dienstag, April 12, 2016

Titel: Der Schlüssel nach Arvranna | Autor: Katja Schnee | Genre: High Fantasy, Romance Verlag: LYX digital | Seitenzahl: ca. 376 | Erschienen am: 03. Dezember 2015 | Preis: 4.99€ (Ebook) | Meine Wertung: 4 Blumen


 Um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen, muss Holly nach Arvranna reisen. Dort angekommen wird sie jedoch gefangen genommen und an einen Menschenhändler verkauft. Nach Tagen der Qual kann der gut aussehende und verschlossene Krieger Ben sie retten. Holly spürt sofort eine tiefe Verbindung zu ihm, doch Ben entzieht sich ihr immer wieder. Denn Ben hütet ein furchtbares Geheimnis, das ihm verwehrt, jemals glücklich zu sein …


Dutzende schwarze Krähen überflogen die Ebene.


Das Cover ist ganz im Stil von Lyx gehalten. Eine Person mit einer wirklich tollen Landschaft im Hintergrund, die sich für mich sofort nach Arvranna angefühlt hat. Solche Cover sind schon richtige Markenzeichen für den Verlag, an sich dadurch auch nichts Besonderes mehr, aber man erkennt sofort welcher Verlag für das Cover verantwortlich ist.
Der Klappentext war echt klasse, ich habe richtig Lust bekommen das Buch zu lesen und wollte wissen was mit den Charakteren passiert ist und wie es dazu gekommen ist, dass sich die Protagonistin Holly plötzlich in der Hand von Menschenhändlern befindet.

Arvranna ist eine Welt, die neben unserer existiert, in die man nur mit einem ganz bestimmten Schlüsselt gelangt, der sich im Besitz von Hollys Familie befindet.
Als Holly in einer Notsituation in diese ihr fremde Welt gelangt, kommt sie gleich vom Regen in die Traufe, wie man so schön sagt. Mit ihr tauschen hätte ich auf jeden Fall nicht wollen.

Schon am Anfang hatte mich das Buch, ich war mitten drin in der Welt von Arvranna und wollte sie näher kennen lernen.
Eine Welt die schon seit so vielen Jahren Krieg gegen eine Rasse namens Nargs führt und Krieger, die jeden Tag aufs Neue in den Krieg ziehen müssen und nur in der Winterzeit sich ausruhen können. Das könnte ich mir nicht vorstellen.

Holly und Hayden haben beide in der Vergangenheit schlimme Dinge erlebt, die bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger tiefe Narben hinterlassen habe. Das ist auch der Grund warum Hayden keine Berührungen ertragen kann, noch nicht mal von seiner eigenen Familie, deswegen war es auch sehr schön zu sehen wie Holly ihn langsam dazu bringt sich wieder zu öffnen, das selbe schafft Hayden aber auch für Holly.

Die Story war wirklich sehr gut erzählt, nur in der Mitte ist mir einfach zu wenig passiert. Dort wurde das Tempo, welches am Anfang vorgelegt wurde, ausgebremst und das hat mich nach einiger Zeit dann doch sehr gestört. Dieses Langsame annähern, der Charaktere, hätte man an dieser einen Stelle dann doch anders lösen müssen.
Dann hat die Handlung aber wieder eine Wendung genommen und das Tempo ist wieder angestiegen und das alles ändert dann in einem wunderbaren Epilog, der die Handlung nochmal richtig gut abrundet.



Die Idee zu der Story fand ich schon von Anfang an wirklich gut und ich denke, die Autorin hat sie wirklich gut umgesetzt. Nur an der Mitte habe ich einen Kritikpunkt gefunden, sonst eine wirklich schöne Geschichte.


Idee: 5/5
Cover: 4/5
Emotionen: 4/5
Spannung: 3/5
Story: 4/5
Schreibstil: 5/5
Ende: 5/5
Charaktere: 5/5


Gesamt:
4 von 5 Blumen



Ganz Herzlich bedanken möchte ich mich bei dem LYX Verlag, der mir das Rezensionexemplar hat zu kommen lassen. 





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove