Chris P. Rolls: Irgendwie Lions Roar

Mittwoch, Februar 05, 2014

http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Lions-Roar--Gay-Romance--3--Irgendwie--9781494347796_xxl.jpg

 Titel: Irgendwie Lions Roar
Reihe: Irgendwie-Reihe (Band 3)
Autor: Chris P. Rolls
Genre: Gay Romance
Seitenzahl: ca. 384
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen am: 16. Dezember 2013
Preis: 6,99€ (ebook) und 13,99€ (Broschiert)
Meine Wertung: 4,5 Blumen

 Alex Rotkamp, ehemaliger Pornostar und Model, betreibt Sex als Kunstform, stets auf der Suche nach Perfektion. Er arrangiert die Situationen wie im Film: Inszenierungen aus Licht, Schatten und Lust. Während eines Besuchs im Gaytronic trifft er auf Markus, in dem er einen ebenbürtigen Gegner wittert. Das Spiel der beiden wird jedoch bald intensiver als gedacht, und Alex entgleitet zunehmend die Kontrolle.

 "Licht ist ein Element."

Irgendwie Lions Roar ist eigentlich genau die selbe Geschichte wie Irgendwie Top, nur eben aus Sicht von Alex. Zwei Tops, die sich finden und ungewollt ineinander verlieben. Doch trotzdem ist die Geschichte  anders als Irgendwie Top, schließlich lernt man endlich Alex kennen, bei dem es mir schon in den anderen Irgendwie Büchern schwer fiel ihn zu durch schauen.
Endlich hat man die Möglichkeit dazu und Alex ist genauso wie ich ihn mir vorgestellt habe und doch irgendwie anders.

Als Alex Markus zum ersten Mal trifft ist die Sache eigentlich klar, Markus ist ein Top, genau wie er und damit Tabu, oder?!
Nein, denn diese Herausforderung ist genau das richtige für Alex, außerdem fühlt er sich auf merkwürdige Weise von Markus angezogen. Doch Alex unterschätzt Markus zu Anfang gewaltig, denn so leicht macht es ihm Markus nicht.
Aber auch Markus geht es ähnlich, er nimmt die Herausforderung von Alex an und versucht nun diesen für sich zu gewinnen. Doch kann Markus in einem Spiel gewinnen, welches Alex so leidenschaftlich spielt?!

In Markus hat Alex jemanden gefunden, der ihm Kontra und nicht so schnell klein bei gibt. Genau das gefällt Alex und so versucht er Markus weiter aus der Reserve zu locken.
Doch nach und nach merkt Alex, er empfindet mehr für Markus und das jagt ihm Angst ein, denn er behält lieber die Kontrolle, doch das Spiel mit Markus ist völlig außer Kontrolle geraten und doch reizt es Alex auch irgendwo.
Es fällt Alex schwer Markus zu vertrauen, da er bisher ein eher Oberflächliches Leben führte und so ist er genervt davon, dass alle um ihn herum nur sein äußeres betrachten. Deswegen sucht er Vergessen in viel Arbeit und seinem ausgeprägtem Sexleben. Und in beidem ist er gut, denn finanziell geht es ihm ausgezeichnet und einen Mangel an willigen Partnern gibt es auch nicht. Doch als er Markus trifft interessiert ihn keiner mehr so wie er und er merkt Markus ist anders.
Doch trotzdem hat Alex Angst, Markus könnte genau wie alle anderen sein und ihn bloß als ein Sexobjekt betrachten.
Endlich lernt man Alex auch mal von einer anderen Seite kennen, in den anderen Irgendwie Bücher wirkte er immer gelassen und völlig ruhig, doch hier merkt man wie nervös er doch teilweise war und alles andere als ruhig.

Wie schon in ITop hat es mir Spaß gemacht die beiden zu begleiten und ihr vorsichtiges aneinander abtasten, so wie ihre Liebe zueinander mitzuerleben.
Der Schreibstil war besonders am Anfang aber etwas gewöhnungsbedürftig, denn dadurch kamen mir viele Stellen einfach wie in einem Rausch erzählt vor. Denn die Autorin hat den Schreibstil völlig an Alex Charakter angepasst. Bei diesem Stil kam es mir oft so vor, als würde Alex wie in seiner Modelkarriere vor der Kamera stehen und alle Augen wären auf ihn gerichtet. So sind die Lichteinflüsse natürlich auch besonders wichtig. Dieser Schreibstil war direkt und schnell. Das war wirklich eine richtig gute Idee allerdings musste ich mich daran erst gewöhnen, weil ich mit diesem Stil am Anfang nicht so gut klar kam aber nach einiger Zeit hat sich das geändert.

Zwar war der Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig, aber er hat zu Alex gepasst und nach einiger Zeit habe ich mich daran gewöhnt. Es hat mir wie schon in den anderen Irgendwie Büchern Spaß gemacht die Charaktere zu begleiten und es war interessant auch mal Alex Sicht der Dingen kennen zu lernen.

Emotionen: 4/5
Spannung: 3,5/5
Charaktere: 5/5
Idee: 5/5
Schreibstil: 3,5/5
Aufbau/Verlauf der Story: 4,5/5

Gesamt:
4 1/2 von 5 Blumen

Weitere Bände der Irgendwie-Reihe:
Irgendwie Anders (Mark & Tim)
Irgendwie Top (Markus & Alex)
Lions Roar (Markus & Alex, Irgendwie Top aus Sicht von Alex)



 Pseudonym:
Chris P. Rolls /rihaij

Geb. 1971, Pädagogikstudium

Schon früh dem Schreiben verfallen, gehört ihre Liebe der Fantasy und besonders der homoerotischen Fantasy und Romance. Gefühle intensiv zu beschreiben ist ihre besondere Leidenschaft. Sie lebe im wunderschönen McPom, wo sie Arabische Vollblüter züchtet und als Pferdetrainerin/Reitlehrerin arbeitet. 



...die Autorin, Chris P. Rolls, die dieses ebook für die Leserunde bei Lovelybooks bereit gestellt hat.





Kommentare :

  1. Hey,
    ich hab dich für den "Liebster Award - Discover new blogs" Award nominiert :)

    http://fascinating-books.blogspot.de/2014/02/liebster-award-discover-new-blogs.html

    Lg Shellan ❤

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove