Blogtour Ankündigung


3 Gay Romance KurzRezensionen im Zeichen der Gestaltwandler

Samstag, Mai 10, 2014






Titel:  Stubentiger wider Willen
Autoren: Chris T. Kat
Genre: Gay Romance, Fantasy
Seitenzahl: ca. 254
Verlag: Cursed Side
Erschienen am: 7. Mai 2014
Preis: 6,17€ (E-book) und 8,95€ (Broschiert)
Meine Wertung: 4 Blumen

           hier kaufen            zum Verlag


Lange hat Werbegrafiker Jim auf die interne Beförderung hingearbeitet und dann schnappt sie ihm der neue Kollege Andrew einfach vor der Nase weg! Und als er sich in Katerform den Frust von der Seele laufen will, landet er auch noch prompt auf der Veranda seines Rivalen. Doch weder Andrew noch Jim können Andrews Sohn Tony widerstehen, als er den "Streunerkater" kurzerhand zu seinem Haustier erklärt. Und so muss Jim recht schnell feststellen, dass er Andrew sympathischer findet, als ihm lieb ist. Doch die Probleme lauern hinter jeder Ecke und das nicht nur, weil Jim ein Gestaltwandler ist...

Diese Story aus des Cursed Side Verlag habe ich schon sehnsüchtig erwartet und habe sie mir nach erscheinen dann auch gleich mal als ebook geholt.
Etwas überraschend war für mich, dass Jim dunkelhäutig ist, was ihm im Leben immer mal wieder vor ein Problem gestellt hat und nicht nur das, er ist auch noch ziemlich groß und wirkt daher nicht gerade Vertrauenerweckend, was ihm immer wieder in den Blicken von anderen auffällt. 
Dann trifft er auch Andrew, bei dem er sich vorgenommen hat ihn nicht zu mögen, was gar nicht so leicht ist, wenn dessen 6 Jähriger Sohn einen einfach als Haustier in die fremde Wohnung schleppt.
So kann Jim nicht anders und fängt an die beiden zu mögen.
Die Geschichte war auch so einiges mal mit Humor gespickt, was einen schon zum grinsen bringen konnte, besonders durch Tony, der zwar richtig süß war aber auch richtig bockig sein konnte, wie Kinder in seinem Alter eben so sind.
Auch wenn Jim eigentlich nicht so viel mit Kindern am Hut hat fängt er Tony an zu mögen und und beruht auf Gegenseitigkeit. 
Schade war wie ich finde schon, dass der Aspekt des Gestaltwandelns ein wenig im Hintergrund mit lief, denn hier ging es eher um die Liebe und die Familienzugehörigkeit, aber auch um Vorurteile, was auch ein Thema in diesem Buch ist. Diese Themen habe mir dann wieder gut gefallen. 
Eigentlich passiert nicht sonderlich viel in dem Buch, trotzdem war es ein kleiner Genuss es zu lesen.

4 von 5 Blumen






Titel:  Das Herz des Löwen
Reihe: Tajo@Bruns_LLC (Band 1)
Autoren: Bianca Nias
Genre: Gay Romance, Fantasy
Seitenzahl: ca. 287
Verlag: Dead Soft Verlag
Erschienen am: 28. April 2014
Preis: 5,99€ (E-book) und 12,95€ (Broschiert)
Meine Wertung: 5 Blumen

           hier kaufen            zum Verlag


Der Informatiker Marc Nowack wird unvermittelt in die geheimnisvolle und fremdartige Welt der Gestaltwandler hineingezogen: Sein neuer Kunde Tajo Bruns entpuppt sich als Alpha-Löwe eines Rudels, das sich im nordhessischen Reinhardswald niedergelassen hat. Als Tajo spurlos verschwindet, hilft Marc dessen Familie, ihn zu finden und aus den Reihen seiner Feinde zu befreien. Doch die Attentate auf die Löwen hören nicht auf und sie sehen sich bald einer Gefahr gegenüber, der sie nur gemeinsam begegnen können. Jetzt ist Tajo auf einmal auf die Hilfe eines einfachen, gewöhnlichen Menschen angewiesen, von dem er aber auch nicht seine Pfoten lassen kann …

Noch ein Gestaltwandler Buch und eher ein spontan Kauf. Aber ich liebe einfach Gestaltwandler und ich habe bisher auch noch keins gelesen, wo sie Leute in Löwen verwandeln können. Außerdem waren die Rezis, die ich gelesen habe alle positiv und ich habe noch keine negative Meinung zu diesem Buch gefunden gehabt. Dann wollte ich mir aber auch selber ein Bild machen und wurde nicht enttäuscht.
Die Handlung wird wird meistens aus Sicht von Marc oder auch mal ein wenig aus Sicht von Tajo erzählt. Aber es gab auch einige Szenen die wurden aus Sicht von Tajos Bruder Jon oder Devon beschrieben. Was mich natürlich umso neugieriger macht, aus wessen Sicht, dann wohl im 2. Band am meisten erzählt wird. Denn eins kann ich sagen ich freue mich schon auf den nächsten Band, die Bösewichter sind schließlich noch nicht ganz geschnappt.
Die erotischen Szenen waren wirklich prickelnd und haben immer gepasst. Außerdem war es interessant mal genauer die Löwen kennen zu lernen, die ja in der Familie schon ziemlich brutal sein können und wie das dann hier in diese Handlung umgesetzt wurde und ich finde es wurde gut gelöst.

 5 von 5 Blumen






Titel:  Stealing the Wind
Reihe: Mermen of Ea (Band 1)
Autoren: Shira Anthony
Genre: Gay Romance, Fantasy, Historisch
Seitenzahl: ca. 214
Verlag: Dreamspinner Press
Erschienen am: 12. August 2013
Preis: 3,99€ (E-book) und 11,63€ (Broschiert)
Meine Wertung: 4 Blumen

              hier kaufen              zum Verlag


Taren Laxley has never known anything but life as a slave. When a lusty pirate kidnaps him and holds him prisoner on his ship, Taren embraces the chance to realize his dream of a seagoing life. Not only does the pirate captain offer him freedom in exchange for three years of labor and sexual servitude, but the pleasures Taren finds when he joins the captain and first mate in bed far surpass his greatest fantasies. 

Then, during a storm, Taren dives overboard to save another sailor and is lost at sea. He’s rescued by Ian Dunaidh, the enigmatic and seemingly ageless captain of a rival ship, the Phantom, and Taren feels an overwhelming attraction to Ian that Ian appears to share. Soon Taren learns a secret that will change his life forever: Ian and his people are Ea, shape-shifting merfolk… and Taren is one of them too. Bound to each other by a fierce passion neither can explain or deny, Taren and Ian are soon embroiled in a war and forced to fight for a future—not only for themselves but for all their kind.

Genau wie "Das Herz des Löwen" war auch dieses hier her ein spontan Kauf und dann noch ein englisches Buch...
Das ist das erste Buch, das ich mir auf Englisch gekauft habe ohne von der Schule dazu gezwungen zu sein und ich habe es nicht bereut und würde es wieder tun. Klar es gab mal ein paar Sätze , die man nicht versteht, aber glücklicherweise hat mein Reader eine Übersetzer Funktion. 
Ich habe mir die Handlung zwar in einige Dingen ein wenig anders vorgestellt, aber trotzdem fand ich die Meermenschen interessant. Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass sie ihre Natur offener zur Schau stellen können, das geht natürlich wegen der Menschen nicht.
Die Liebe die Ian und Taren verbindet geht über ihr jetziges Leben hinaus und ich bin gespannt was sich da noch alles heraus finden lässt.
Geschockt war ich ja wie Teile des eigenen Volkes der Meermenschen daran Schuld ist, dass es immer weniger gibt. 
Die Natur der Ea hat mich fasziniert und ich werde auf jeden Fall auch noch den nächsten Band lesen um mehr über die Meermenschen und das Schicksal von Ian und Taren zu erfahren.

 4 von 5 Blumen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove