Heidi Cullinan: Ausfahrt-Liebe

Donnerstag, Dezember 17, 2015






Titel: Ausfahrt-Liebe
Reihe: Special Delivery (Band 1)
Autorin: Heidi Cullinan
Genre: Gay Romance
Seitenzahl: ca. 342
Verlag: Cursed
Erschienen am: 21. Oktober 2015
Preis: 7,49€ (E-book) und 10,95€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen



Inhalt

Sams Leben steckt in einer Sackgasse: Zwischen seinem Teilzeitstudium und der Arbeit in der Apotheke seines Onkels bleibt wenig Zeit für Nervenkitzel. Als er eines Tages unvermutet die Gelegenheit zu einem heißen Quickie mit Trucker Mitch bekommt, stürzt er sich kopfüber in ein Abenteuer, das ihn nicht nur aus seinem Alltagstrott reißt, sondern ihm auch eine völlig neue Seite an sich selbst zeigt. Denn BDSM ist etwas, das Sam bislang eher abgeschreckt hat, nun jedoch einen ganz unverhofften Reiz bekommt...

Erster Satz
Im hinteren Teil des Middleton Community Colleges kniete Sam Keller auf den Fliesen der verlassenen Herrentoilette, stützte sich mit den Händen an Keith Jamesons Oberschenkeln ab und brach seiner Mutter das Herz.
 
Meine Meinung

2 Dinge haben mich an dem Buch auf einem Blick sofort angesprochen einmal das Cover, was ich auf jeden Fall wirklich gut gelungen finde. Zum anderen die Autorin, denn die kannte ich vorher noch gar nicht und freue mich nun darauf später weitere Bücher von ihr lesen zu können, denn Heidi Cullinan konnte mich mit ihrem Buch überzeugen. 

Der Inhalt hörte sich aber auch nicht schlecht an und so habe ich das Buch angefangen zu lesen und das Buch konnte mich mit seinem Charme und den Protagonisten sofort einfangen.                                    
Bei BDSM denkt man zu Anfang eigentlich immer an richtige hardcore Sachen, das war in diesem Buch nicht der Fall, denn Sam muss sich erst noch mit dieser Seite an ihm vertraut machen und hat noch so gut wie keine Erfahrung darin. Mit Mitch kann er diese Seite an sich ausleben, Mitch lässt es aber ganz langsam angehen und geht auf seinnen Partner ein. 
Also wäre dieses Werk auch etwas für Leute, die sich mit dem Thema BDSM erst noch vertraut machen möchten.

Ein paar Stellen gab es, die ich etwas merkwürdig fand, das war der ExFreund von Mitch, der irgendwie sich immer noch an Mitch ran gemacht hat, aber auch seinen Gefallen an Sam findet und dieser ist dem Ex-Freund von Mitch auch nicht so ganz abgeneigt.

Ansonsten habe ich aber gerne verfolgt wie Sam sich besser kennen lernt und endlich weiß was er im Leben noch vor hat, denn ich denke es war die richtige Entscheidung von Sam allem mal den Rücken zu kehren und über alles mal so richtig Gedanken zu machen. Es geht also auch etwas um die Suche nach einem Selbst.

Wertung

4 von 5 Blumen




Kommentare :

  1. Hey Jenny!
    Das Buch klingt ehrlich interessant! Ich finde das Cover auch wirklich schön und hätte da wirklich keine BDSM-Geschichte erwartet. Besonders spannend scheint es ja zu sein, dass es mal aus männlicher Perspektive geschrieben ist. Hey, mal was Neues :D
    Mal sehen, ob mir das Buch noch einmal begegnen wird ;)

    Übrigens hast du einen toller Header :)

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove