Blogtour Ankündigung


Mary Calmes & Cardeno C.: Federherz

Montag, Dezember 28, 2015






Titel: Federherz
Autoren: Mary Calmes & Cardeno C.
Genre: Gay Fantasy
Seitenzahl: ca. 254
Erschienen am: 14. Dezember 2015
Preis: 6,49€ (E-book) und 8,95€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4,5 Blumen



Inhalt

Als Anführer ruht die Verantwortung für seinen Falkenschwarm komplett auf Vy Aleknos Schultern. Das allein wäre schon anstrengend genug, aber Vy tut sich im Umgang mit anderen Menschen schwer. Sein Seelengefährte könnte ihn perfekt ergänzen und ihm eine wertvolle Hilfe sein, doch was, wenn dieser ihre Verbindung nicht spürt?

Robert Cimino hat sein Leben lang hart an der Kontrolle seiner tierischen Natur gearbeitet. Diese Disziplin schenkt ihm ein ruhiges, ausgeglichenes Leben als Biologe. Doch plötzlich wird sie zum Hindernis, denn sie blockiert auch die Bindung an seinen Gefährten Vy.

Wird Robert es schaffen, die Barriere zwischen ihnen zu überwinden oder verpassen sie ihre einmalige Chance?

Erster Satz
Mrs. Choi machte sich nicht die Mühe aufzuschauen, als ich ihr Geschäft ein weiteres Mal betrat, obwohl das Glöckchen über der Tür wie verrückt klingelte.
 
Meine Meinung

Das Cover muss ich jetzt mal ehrlich sagen, war jetzt nicht so mein Fall, wobei ich die Nebelverhangenen Berge im Hintergrund wirklich gut finde.

Ich habe schon so einige Gestaltwandler Bücher gelesen, aber zumeist sind die Protagonisten da dann große Raubtiere wie zum Beispiel Wölfe oder Leoparden, hier wurde der Protagonist zwar auch ein Raubtier aber ein Falke, das fand ich mal erfrischend und die damit einhergehenden Begriffe wie Schwarm, was vorher sonst immer Rudel hieß war auch mal eine Abwechslung.
Die Gefährtenbindung an sich ist auch bei weitem kein neuer Gedanke mehr, aber wurde hier wirklich gut umgesetzt.

Vy ist Schwarmführer und erkennt sofort als er Robert zum ersten Mal gegenüber steht, dass dieser sein Gefährt ist. Robert fühlt sich zwar auch von Vy angezogen, glaubt aber an die Gefährtenbindung nicht so richtig, das stellt Vys und Roberts Beziehung vor ein Hindernis, welches sie lernen müssen zu meistern. Jeder der beiden macht so seine Fehler in der Beziehung und muss lernen mit einem anderen Menschen in seinem Leben zurecht zu kommen.

An sich kommt in der Geschichte nicht wie sonst und wie man das auch sonst so kennt keine großen Entführungsgeschichten und Morde vor, bei dem ein Täter oder ein Bösewicht gefunden werden muss und einer oder beide der Protagonisten dann auch noch selber in Gefahr geraten, darauf haben die Autorinnen ganz verzichtet und sich die Geschichte ganz um die Beziehung der beiden Protagonisten Vy und Robert drehen lassen, aber keine Angst die Geschichte schafft es trotzdem nicht langweilig zu werden, ganz im Gegenteil ich konnte einfach nicht aufhören weiter zu lesen, denn die beiden gehen so süß miteinander um, dass man einfach nicht genug von den beiden bekommen konnte.
Vy, der die ganze Zeit als starker Anführer vor seinem Schwarm stehen musste und keine Schwäche zeigen darf, schafft es endlich in Roberts Gegenwart die Zügel abzugeben und lässt es zu, dass Robert ihn umsorgt und Vy wird dabei ganz anschmiegsam.

Fazit

Eine wunderbare kleine Geschichte, die es absolut nicht nötig hat auf irgendwelche kriminellen Machenschaften im Buch zurück zu greifen um die Handlung spannender zu machen, man wird auch so ständig am Lesen gehalten.
Dann waren da noch die beiden Protagonisten, deren Bezeihung sich so niedlich entwickelt hat, da kann man doch nicht anders als die beiden zu mögen.

Wertung

4,5 von 5 Blumen



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove