Diana Wintermeer: Honigsommer

Sonntag, März 13, 2016

Titel: Honigsommer | Autor: Diana Wintermeer | Genre: Gay Romance, Contemporary, Young Adult, Coming-out Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform | Seitenzahl: ca. 406 | Erschienen am: 10. Juli 2015 | Preis: 3.99€ (Ebook) und 10.95€ (Taschenbuch) | Meine Wertung: 5* Blumen



Was tust Du, wenn Du Dich in Deinen besten Freund verliebst?

Sam zieht mit seiner Familie aufs Land, doch sein Unmut darüber schwindet, als er den gleichaltrigen Sohn der Nachbarn kennenlernt. Schnell verliert er sein Herz an die sommerliche Natur, die Freiheit und Alex, seinen neuen besten Freund. Aber nicht nur ihm geht es so. Es scheint, als hätte auch Alex nur auf jemanden wie Sam gewartet. Vom ersten Augenblick an fesselt die beiden Jungen ein unerklärliches Band aneinander und erst als sie ihren Kinderschuhen entwachsen und zu Männern heranreifen, beginnen sie zu ahnen, dass ihre Herzen weit mehr verbindet als eine schwurbrüderliche Freundschaft …


Die Julisonne brannte heiß vom makellos blauen Himmel, als ich ein weiteres Mal durch den Vorgarten lief und eine Umzugkiste von der offenen Ladefläche des Möbelwagens zerrte.


Wow, das waren meine Gedanken als ich dieses Buch beendet hatte. Bevor ich es angefangen habe, habe ich wie fast immer wenn ich ein Buch lese, dessen Autor ich auch noch überhaupt nicht kenne, die schon vorhandenen Rezensionen durch gesehen und war erstaunt das jede wirklich Jede Rezension, die es zu diesem Zeitpunkt schon gab, positiv ausgefallen ist. Also dachte ich mir, dann kann das Buch ja schon mal nicht schlecht sein, aber ich hätte nie gedacht, dass mich das Buch so mitreißen würde. Ich war von der ersten bis zu der letzten Seite voller Begeisterung und habe mich auf jeder einzelnen Seite mit dem Protagonisten gefreut und auch mit gelitten.

Sam zieht mit seinen Eltern aufs Land und aus der Stadt raus, ein wichtiger Grund ist, dass er schon immer etwas kränklich war und sein Artzt ihm zu frischerer Luft, auf dem Land, geraten hat. Dort trifft Sam auf den Nachbarsjungen Alex und es erwächst eine innige Freundschaft zwischen den beiden, schon bald machen sie fast nichts mehr getrennt voneinander, sie machen einfach alles zusammen, man kann sie kaum voneinander trennen. Doch aus Sams Gefühlen wird bald mehr als einfache Freundschaft, er versucht irgendwie damit umzugehen und hofft, dass Alex nichts davon mit bekommt, denn der ist noch Hetero oder etwa doch nicht?
Ich glaube ich habe während des Lesens wirklich alle möglichen Gefühlsregungen erlebt und war enttäuscht, als ich dem Ende immer Näher kam.                                

Dies wird auf jeden Fall noch lange nicht das letzte Buch gewesen sein welches ich von dieser Autorin gelesen habe. Also liebe Lesebegeisterte aus dem Genre Homoerotik und auch allen anderen, die mal ein Buch aus diesem Genre ausprobieren möchten: LESEN!!!

5* Blumen

Kommentare :

  1. Hey,

    von dem Buch hab ich schon eine ganz wunderbare Rezension gelesen und auch du machst mich total neugierig auf das Buch. Wird Zeit, dass ich mit meinem Unikram fertig werde und wieder lesen kann :D

    Bin echt sehr gespannt darauf :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Buch kann man nicht wirkllich was falsch machen.
      Viel Spaß schon einmal dabei. =)

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove