Blogtour Ankündigung


Wie läuft das mit dem Bücherbloggen?

Dienstag, März 22, 2016



Vor einiger Zeit habe ich auf dem Blog Lesestunden einen super interessanten Post entdeckt. Den fand ich so toll, dass ich dachte, da mache ich auch mal mit. Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber mich interessiert immer wie andere zum bloggen gekommen sind und wie sie dabei vor gehen.


1.Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?
Tja, das ist eigentlich ziemlich unterschiedlich. Das kann vom Cover abhängen, also wenn das Cover so schön aussieht, dass das Buch auf jeden Fall eine Erwähnung wert ist auf meinem Blog.
Meistens ist es aber der Inhalt. Wenn ich ein Buch super mega klasse fand, möchte ich gerne darüber schreiben und auch eure Meinung dazu hören, wie euch das Buch gefallen hat. Schlechte Bücher rezensieren ich mal und mal nicht, das kommt ganz darauf an wie ich lustig bin. Wenn ich von einem Buch viel gutes gehört habe, sich dann aber heraus stellt, dass ich es gar nicht mochte. Rezensiere ich es gerne.
Manchmal hat es auch ganz einfach praktische Gründe, wenn ich ein Buch nicht rezensiren kann. Zum Beispiel keine Zeit, eine ausführliche Rezension zu schreiben. 
Denn seien wir ehrlich, es gibt glaub ich nicht viele Leute, die jedes einzelne Buch selbst die kleinste Kurzgeschichte rezensieren. Dafür lesen wir Leseratten einfach zu viel, da würde ich mit dem rezensieren irgendwann gar nicht mehr hinter her kommen. 
Es kommt aber auch vor, dass ich zu einem Buch mal gar nichts zu sagen habe, oder mir direkt während des Lesens schon Sätze einfallen, die ich später so ähnlich in meine Rezension einbauen könnte, ist also teilweise auch eine Spontane Sache.


2.Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?
Mein Blog hat eine ganze Zeit nur von den Rezensionen gelebt und das tut er bis heute. Ich nehme auch gerne selber an Aktionen von anderen Blogs teil wie zum Beispiel an Challenges oder an Lesenächten, selbst eine veranstaltet habe ich noch nie, obwohl das mal eine Überlegung wert wäre.
Vor nicht allzu langer Zeit ist mir die Idee zu meinen Themenposts gekommen, von denen ich noch nichts veröffentlicht habe, das war auch eher ein Gedankenblitz. Ich wollte schon länger etwas machen, dass nicht nur aus meinen Rezensionen besteht und wollte meinen Lesern ein wenig mehr bieten, was sie vieleicht interessieren könnte. 
Mir ist während des Buches "Hörst du den Tod?" dann die zündende Idee gekommen. Es geht da um das absolute Gehör von dem ich schon vorher etwas gehört hatte und da ich auch gerne recherchiere, dachte ich mir warum mach ich nicht, jedesmal wenn ich ein spannendes Thema in einem Buch finde einen Post dazu und stelle gleichzeitig die Handlung ein wenig vor.
Aber da das viel Zeit erfordert werden diese Post auch nur sehr unregelmäßig erscheinen und sehr spontan.


3.Was willst du mit deinem Blog erreichen?
Mir macht es einfach Spaß meine Erfahrungen mit den verschiedensten Büchern mit anderen Menschen zu teilen und darüber hinaus auch deren Meinung zu hören. 
Vielleicht trage ich auch ein wenig dazu bei, unbekannte Bücher, die mir sehr gefallen haben, etwas bekannter zu machen.


4. Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?
Das ist ganz unterschiedlich, ich habe da keinen bestimmten Zeitrahmen. Immer dann wenn ich Lust habe. An Tagen an denen ich arbeite, komme ich immer erst spät nach hause, deswegen veröffentliche ich an diesen Tagen höchstens Posts wenn ich die vorher schon vorbereitet hatte. Schreiben tue ich die Beiträge meist an meinen freien Tagen und da habe ich wirklich noch nie auf die Uhr gesehen wie lange ich dafür brauche.
Wenn ich keine Lust mehr habe, breche ich einen Beitrag auch schon einmal mitten drin ab und schreibe später weiter.


5.  Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag?
Ich versuche jede Woche mindestens einen Beitrag zu veröffentlichen, dass gelingt mir aber nicht immer.
Wenn ich mehr Zeit habe, wie zum Beispiel im Urlaub, können auch schon mal mehr Beiträge in einer Woche veröffentlicht werden.


6.  Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?
Definitiv nein, ich mache das wirklich nach Lust und Laune. Wenn ich gerade keine Lust dazu habe, zwinge ich mich auch nicht weiter einen Beitrag zu schreiben und ihn zu veröffentlichen. Das hat keinen Sinn und würde, denke ich, nach einiger Zeit auch zu einer Bloggerflaute führen. Dazu möchste ich es aber gar nicht erst kommen lassen.


7. Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?
Auch da wieder nein. Da kann ich meine Anwort von Frage Nummer 6 wieder gut anführen, das gilt hier genau so. Ich gucke allerdings häufiger auf meinem Blog vorbei, auch an Tagen, an denen ich weder etwas schreibe noch etwas veröffentliche.


8.  Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?
 Entwürfe mache ich nur wenn sich nach einiger Zeit einige Beiträge angesammelt haben, die ich veröffentlichen möchte, aber noch nicht ganz fertig geschrieben sind und ich möchte auch nicht alles auf einmal veröffentlichen und an einem Tag auch höchstens nur einen Post veröffenlichen. Dann kommt es zu den Entwürfen, ansonsten schreibe ich meinen Beitrag und veröffentliche ihn auch sofort, es sei denn ich musste unterbrechen, dann kommt auch dieser Beitrag erst Mal zu den Entwürfen.


9.  Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?
 Ich habe von einigen Blogs "The Blogger Artist" kennen gelernt und die haben so einen schönen Jahreskalender, nur für Blogger gebastelt, da konnte ich einfach nicht nein sagen.
Er war nicht besonders günstig und ich denke im nächste Jahr werde ich  mir den auch nicht mehr anschaffen. Nicht weil er schlecht wäre oder so, es ist eigentlich so gut wie alles vorhanden was man sich als Blogger nur wünschen kann.
Ich verwende den Planer nur so wenig. Den ersten Monat war ich noch ganz enthusiastisch dabei, aber das hat sich dann schon im 2. Monat gelegt und jetzt schreibe ich nur noch rein was ich wann gelesen habe und wenn ich besonders wichtige Blogbeiträge plane, damit ich es nicht vergesse. Ich plane aber nicht mehr wann ich was veröffentliche, das halte ich nie ein. Deswegen wird es im nächsten Jahr wahrscheinlich ein ganz normaler Jahresplaner der reicht für mich völlig aus. Wer gerne seine Beiträge genau durch plant, für den ist dieser Kalender aber einsame spitze.



  10.  Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?
Früher habe ich meine Beiträge alle direkt bei Blogger geschrieben, das mache ich im großen und ganzen immer noch, jedoch habe ich es mir angewöhnt Rezensionen voher bei Word vor zu schreiben. Das habe ich mir angewöhnt, da es eine Zeit gab, als ich kein Internet hatte oder dieses nur schlecht funktioniert hat und so habe ich das in Word geschrieben, damit die Rezension an sich schon Mal irgendwo gespeichert ist und ich einfach nur noch Copy und Paste machen muss. ;)


11.  Schreibt du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?
Ganz am Anfang habe ich ich alle Beiträge auf einmal geschrieben, dann habe ich zwischendurch mal versucht mir für Rezensionen Notizen zu machen, während des lesens eine Buches, damit ich nichts wichtiges vergesse. Das habe ich aber wieder aufgegeben, weil es mich beim lesen stört und ich mich beim lesen wirklich nur darauf konzentrieren möchte. Jetzt schreibe ich wieder alle Beiträge in einem oder unterbreche sie wenn mir nichts einfällt oder meine Lust schwindet.


12.  Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?
Ich glaube schon, dass ist aber schon eine ganze Weile her und passiert eigentlich gar nicht, da ich mir für jeden Post Mühe gebe und es schade finde, wenn das dann umsonst war.


13.  Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?
Meistens schreibe ich sie an meinem Schreibtisch am großen PC.


Rezensionen schreibe ich schon mal abends im Bett oder auf dem Rückweg von der Arbeit im Zug auf meinem Laptop.



14.  Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?
Nein, mein Blog ist eine reines Solo Projekt. Ich fände das viel zu kompliziert, das mit jemandem zusammen zu machen. Das ist einfach nichts für mich, auch wenn das einige Dinge vielleicht einfacher machen würde.


15.  Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?
Ja, mache ich, aber nicht für jeden Post. Wenn ich ein Foto mache bearbeite ich es auch jeden Fall noch bei GIMP , schon allein um die Kanten abzurunden, manchmal baue ich auch eine Art vintage Effekt ein.
In einigen Fällen kommt es auch vor, dass ich ganze Bilder mit GIMP erarbeite und kein Foto als Grundlage gilt. Das ist dann sehr aufwendig. Während ich das bearbeiten von Fotos viellecht ca. 15 min. brauche kann es für andere Bilder schon bis zu 2h dauern, je nachdem wie aufwendig sie sind.


16.  Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?
Seit einiger Zeit bespreche ich auch Rezensionsexemplare. Ich sehe nach Möglichkeit immer, dass es nur eins auf einmal ist. Das gelingt nicht immer, aber versuchen kann man es ja. ;)
Diese Exemplare haben bei mir immer Vorrang und deshalb kann es mir passieren, wenn ich mehr als ein Rezixemplar habe, dass ich mich schnell unter Druck setze. Deswegen versuche ich das mögichst gering zu halten.


17.  Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?
Tja, schande über mich, aber das passiert bei mir eher nur sporadisch. Bei mir ist mir mein Blog einfach um einiges wichtiger und daher kann es passieren, dass ich darüber hinaus meine Facebook Seite ganz vergesse. Wobei das in letzter Zeit besser geklappt hat, als an ihrer Anfangszeit. =)
Wenn ich aber längere Zeit auf meinem Blog nichts machen kann, was verschiedene Gründe haben kann, gibt es auf meiner Facebook Seite immer ein Status Update und Infos wann es wieder weiter geht.


18.  Wie viel Zeit investierst du in technische Anpassungen und Pflege deines Blogs?
Das mache ich nicht oft aber wenn mir etwas an meinem Blog nach einiger Zeit nicht mehr gefällt, will ich das natürlich ändern. Das habe ich ja erst vor kurzem wieder mit meinem neuen Design getan. Da habe ich extra gewartet bis zu meinem Urlaub, weil ich genau wusste, mit einem Tag ist das nicht getan. Deswegen sitze ich dann für eine vollkommene Veränderung meines Blog schonmal 2-3 Tage mehrere Stunden daran.


19.  Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?
Ich recherchieren um ehrlich zu sein für eine Rezension nicht so sehr viel. Ich gucke scon mal was es zum Autor zu wissen gab, oder was er selber zu seinem Buch gesagt hat. Und wenn mir etwas unschlüssig im Buch vor kam guck ich schon mal nach wie es sich wirklich verhält. Das passiert aber so gut wie gar nicht, deshalb schreibe ich bei einer Rezension meist einfach drauf los.


20.  Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?
Ja, schon alleine damit ich die Lust ab Bloggen nicht verliere. Wobei mein Blog schon einige unfreiwillige Pausen hinter sich hat. Als Internet einige Zeit nicht funktioniert hat. Das ist glaub ich, seit ich den Blog habe, 2x für längere Zeit passiert. Dann war ich letztes Jahr für 2 Monate gar nicht Zuhause, sondern auf einer Berufsschule in Frankfurt, weswegen ich auch nicht wirklich an meinem Blog arbeiten konnte. Das wird im übrigen nächstes Jahr im Januar und Februar wieder so sein.
Freiwillige Pausen sind normalerweise sonst nicht länger als 2 Wochen.


21.  Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben? Wie groß ist dieser Einfluss?
Um ehrlich zu sein, nicht wirklich. Ich schreibe wirklich nur das über das ich auch schreiben will. Ich schau mir natürlich auch andere Blogs und Verlage an ob ich da was tolles finde um darüber zu schreiben, aber das ist bei mir eher eine spontane Sache.



22.  Wie entscheidend ist für dich die Aktualität eines Buches? Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der Erscheinungszeitpunkt egal?
Das ist mir nicht so wichtig. Es wäre natürlich super wenn es das Buch noch zu kaufen gibt. Sonst bin ich ja hauptsächlich mit meinem Blog da, um unbekannte Bücher bekannter zu machen und die ganzen Neuerscheinungen gehen ja meistens doppelt und dreifach durch die Blogs. Klar wenn mir davon was gefällt schreibe ich auch was darüber, aber sonst ist die Aktualität eines Buches für meine Beiträge nicht sehr wichig.





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove