Katjana May: Falkenmagie

Donnerstag, August 15, 2013

 Katjana May, Jahrgang 1964, lebt seit ihrer Geburt im Ruhrgebiet, ohne bisher den Weg nach Oz gefunden zu haben. Darum arbeitet sie auch noch in der Stadtverwaltung, statt fremde Welten zu erforschen und romantische Abenteuer zu bestehen. Zum Glück kann man sich das aber erschreiben – und so lebendig werden lassen.




 Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war, noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füße – und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch?


 "Ich weiß nicht mehr genau, was mich als Erstes warnte."


Kyra stößt auf ihrem Heimweg mit einem mysteriösen Mann zusammen, welcher merkwürdige Kleidung trägt und eine ihr völlig Fremde Sprache spricht.
Da ist es kein Wunder, dass sie erst einmal denkt, sie wäre im falschen Film gelandet, doch als sie dem Tyrannischen Herrscher einer fremden Welt gegenüber steht, muss sie schnell fest stellen, dies ist die Realität und ausgerechnet diesen Tyrann soll sie heiraten.
Aber hat sie der merkwürdige Mann wirklich deswegen in diese Welt entführt?

Der lockere Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und durch die Ich-Perspektive fiel es nicht schwer, sich in den Charakter von Kyra besser und schneller hinein zu versetzten.

Am Anfang war ich doch noch ein wenig verwirrt, denn das Angstempfinden von Kyra hält sich doch sehr in Grenzen, obwohl sie in eine ihr völlig fremden Welt geraten ist und dessen bösartigen Herrscher heiraten soll.
Ich habe jedoch schnell bemerkt, dass es einfach ihre Art war mit der ganzen Situation umzugehen und sie hat ihre Lage einfach noch nicht richtig begreifen können, da kam ihr das alles noch eher wie ein Traum vor.
Aber sie muss wirklich schnell akzeptieren, dass dies die Realität ist und viel Zeit bleibt ihr dafür nicht.

Zwar war die Novelle sehr schnell gelesen. doch dafür gab es bei Kyra nicht ein ewiges hin und her ob sie nun daran glauben, oder doch alles als einen Traum abtun soll.
Besonders viel erfährt man nicht gerade über die Charaktere, besonders nicht über Kyra, denn bei nur ungefähr 74 Seiten bleibt dafür auch nicht mehr viel Platz.

In der kürze ging alles sehr schnell, aber auch die Spannung ist dadurch sehr schnell angestiegen.
Wäre trotzdem schön gewesen, wenn die Geschichte länger wäre, da ich die Idee wirklich sehr gut fand und so hätte sich die Liebe von Jannis und Kyra langsamer entwickeln können.


Eine Novelle, die durch die Kürze schnell an Spannung zu nimmt 
und den Leser sofort in seinen Bann zieht.
Zwar ist es ein kurzweiliger Lesespaß, trotzdem lohnt es sich die Novelle zu lesen, denn Spaß hatte ich dabei auf alle Fälle.


4 von 5 Blumen


... den im.press Verlag, der dieses ebook für die Leserunde bei LovelyBooks bereit gestellt hat und an die Autorin, Katjana May, welche bei der Leserunde mit dabei war.

Kommentare :

  1. Schöne Rezension und vor allem toller Blog! (Dieses Blütendesign ist einfach herrlich..)
    Ich sehe, du liest ebenfalls gerade "Golem und Dschinn", bin gespannt, wie deine Rezension dazu ausfallen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist total nett, dankeschön *grins*
      Freut mich wirklich sehr, dass dir meine Rezi und auch mein Design gefällt. =)

      LG
      Sakura

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove