C. C. Hunter: Entführt in der Dämmerung

Sonntag, November 10, 2013





»Geh, und stell dich deiner Vergangenheit - dann wirst auch du deine Bestimmung finden!« Diese geheimnisvolle Prophezeiung geht Kylie nicht mehr aus dem Kopf. Gemeinsam mit Hexen, Vampiren, Gestaltwandlern, Feen und Werwölfen ist sie im Shadow Falls Camp - und Kylie hat keinen sehnlicheren Wunsch, als endlich herauszufinden was sie ist und wer ihre wahre Familie ist. Außerdem fragt sie sich noch immer welcher Junge der Richtige für sie ist. Lucas und Kylie kommen sich zwar immer näher, aber dann erfährt sie, dass sein Rudel ihre Beziehung nicht gutheißt. War es falsch, sich für Lucas zu entscheiden? Um sich vom Liebeschaos abzulenken, versucht Kylie einem Geist zu helfen, der sein Gedächtnis verloren hat und es nur schafft, immer wieder eine mysteriöse Nachricht zu wiederholen: »Jemand wird leben ... aber jemand anderes muss sterben.« Um diese Botschaft zu entschlüsseln, muss Kylie jedoch den sagenumwobenen, furchteinflößenden Friedhof von Shadow Falls betreten. Vielleicht kann sie dort endlich das Geheimnis ihrer Identität lösen - die ganz anders ist, als sie es sich je hätte vorstellen können. 


„Sie waren gekommen.“

Kylie begegnet ihren Großeltern, den Eltern ihres leiblichen Vaters Daniel, aber sind sie wirklich das was sie vorgeben zu sein oder doch nur einfache Betrüger?!
Wenn sie Betrüger sind, was hat das wohl zu bedeuten???
Und so fängt wieder ein neues Abenteuer für Kylie an.
Kylie wünscht sich natürlich, dass diese beiden Menschen ihre Großeltern sind und sie dem Geheimnis, was sie sein könnte, endlich ein Stückchen näher gekommen ist.

Ich bin weniger der Fan von Liebes-Triangle wie hier, wo die Protagonistin zwischen 2 verschiedenen Typen steht und sich nicht entscheiden kann wen sie lieber mag. Ich finde das immer wirklich nervig und auch hier hat es wirklich lange gedauert, aber nun hat sich Kylie anscheinend wirklich für den Werwolf Lucas entschieden, den sie schon seit ihrer Kindheit kennt.
Doch sie hat immer noch Gefühle für Derek und deswegen scheint sie auch nie wirklich zufrieden zu sein, was auf Dauer dann doch ziemlich anstrengt, auch wenn das Buch sehr spannend ist. Da war ich schon sehr beruhigt als Kylie akzeptiert, dass sie und Derek nur Freunde sind.
Nun da sie sich also endlich für Lucas entschieden hat müsste man meinen alles wäre soweit in Ordnung, aber nein weit gefehlt, nicht nur Kylie hat noch ein wenig Zweifel ob es die richtige Entscheidung war sich für Lucas zu entscheiden, auch Lucas, insbesondere seine Familie und sein Rudel, macht da einige Probleme, denn Kylie ist nun einmal kein Werwolf, was sich Lucas wünschen würde.
In diesem Band fand ich auch die Naivität, die Kylie manchmal an den Tag legt störend.
Naja, irgendwie habe ich immer etwas am Protagonisten Kylie auszusetzen und dabei ist der Rest vom Buch echt klasse und macht diese Verhaltenszüge von Kylie meistens mehr als wett, besonders da es nicht nur spannend ist, sondern auch oft für das ein oder andere schmunzeln verantwortlich ist.

Kylie ist aber nicht die einzige die so einige Probleme in der Liebe hat, denn auch die Hexe Miranda hat ihre Probleme.
Sie und und der Gestaltwandler Perry haben sich noch immer nicht wirklich vertragen und sie redet sich ein nichts mehr für ihn zu empfinden, dabei habe ich die ganze Zeit gehofft, dass es endlich mal zwischen den beiden klappt, schließlich gehört Perry noch immer zu meinen absoluten Lieblingscharakteren.
Deswegen hat es mich auch sehr gefreut mehr über Perrys Vergangenheit zu erfahren, was sein albernes Verhalten, welches er besonders am Anfang an den Tag gelegt hat, erklärt.

Endlich kommt ein wenig Licht in die verwirrende Familiengeschichte von Kylie, darauf hat man ja auch lange genug gewartet, auch wenn noch nicht alles geklärt ist und das Buch auch wieder mitten drin aufhört und man einfach nur das nächste Buch zum weiter lesen haben möchte.
Diesmal war es sogar sehr dramatisch und mir sind doch wirklich die Tränen gekommen, aber dazu will ich nicht zu viel verraten.

Wer diese Reihe einmal angefangen hat wird sie, wie ich finde, bis zum Schluss mitverfolgen. Denn dieses Buch hat mich gefesselt und ich habe es wirklich schnell durchgelesen.
Es bekommt eine absolute Weiterempfehlung von mir.

4 1/2 von 5 Blumen

Weitere Bände von Shadow falls Camp:
Band 3: Entführt in der Dämmerung:
Band 4: Verfolgt im Mondlicht
Band 5: Erwählt in tiefster Nacht


*KLICK MICH* und du gelangst auf die Website, der Autorin.


Kommentare :

  1. Perry mag ich nicht so gerne, ich bin eher ein Fan von Derek ;)
    Mir hat dieser Band auch wirklich super gefallen und der nächste liegt auch schon auf meinem SUB, leider komme ich nicht zum Lesen ;(
    Ach ja, tolle Rezi übrigens ;)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir wird es wohl auch noch dauern bis ich den nächsten Band lesen werde.
      Und Dankeschön das hört man immer wieder gerne. =)

      LG
      Sakura

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove