Blogtour Ankündigung


Pat McCraw: Die Ankunft

Mittwoch, November 06, 2013





Unsterblichkeit, unvergängliche Schönheit und Reichtum. Wer das besitzt, ist doch sicherlich glücklich.

Oder vielleicht doch nicht?



Pat McCraw demontiert in ihrer Duocarn Buchserie den Mythos Supermann anhand ihrer außerirdischen Traum-Männer, die auf der Erde stranden. Sie besitzen alle diese Eigenschaften und ihre erotische Ausstrahlung lässt Menschen beiderlei Geschlechts zu ihren Füßen liegen. Jedoch, allein diese Tatsache löst Verwirrung bei den Duocarns aus, denn die Männer sind in dieser Hinsicht unbedarft.

Sie sind Krieger - seit Äonen auf der Suche nach ihren Erzfeinden, den Bacanis. Um auf der Erde zu bestehen müssen sie ihr Verhalten ändern. Ebenso wie ihre bacanischen Feinde, die in Vancouver gestrandet sind.



Ihre Gegner, die Bacanis, etablieren sich als Drogenbarone und Sadomasochisten mit eigenem Swingerclub-Imperium. Eine farbige, aber auch brutale und leidenschaftliche, Welt.




,,Sie waren auf Weltraum-Patrouille.“


Die Duocarns, Krieger vom Planeten Dounalia, sind bei der Jagt auf die Bacani, auf einem ihnen fremden Planeten gestrandet.
Die Krieger finden schnell heraus, das der Planet Erde heißt und dort sogenannte Erdlinge, die Menschen, leben.
Sie versuchen sich auf diesem Planeten zurecht zu finden, was nicht immer ganz leicht ist und die größte Sorge ist erst Mal die Frage des Geldes.
Solutosan, der Anführer der Krieger, kann mit seinen Fähigkeiten ein auf der Erde bekanntes Metall herstellen und versucht dieses zu verkaufen, jedoch stellt ihn das vor ein Problem, denn er muss erst noch die Menschen kennen lernen und deren Gesetzte.
Da ist es doch ein Wink der Schicksals, als er genau zum richtigen Zeitpunkt die junge Aiden kennen lernt, welche ein Herz für Menschen hat, so arbeitet sie auch daran Obdachlosen Menschen zu helfen und deswegen kann sie auch nicht anders als Solutosan zu helfen, auch wenn dieser ihr fremd ist.
Aiden kam mir von Charakter her auch sehr abenteuerlustig vor, denn um das Metall zu verkaufen müssen Solutosan und sie sogar nach Vancouver reisen und wer würde das schon mit einem völlig Fremden tun, von dem man nicht weiß ob er vielleicht kriminell sein könnte.
Als Aiden Solutosan zum ersten Mal trifft wirkt dieser auf sie recht Orientierungslos, was ja auch kein Wunder ist, wenn man weit von seinem Heimatplaneten entfernt ist, da hat man schließlich auch ein wenig Heimweh wie Solutosan und seine Truppe.
Dies war aber oft auch recht amüsant, so etwas in der Art kennt man oft auch aus dem Fernsehen oder wenigsten so ähnlich.
Jemand aus einer anderen Zeit oder wie hier, von einem anderen Planeten versucht sich auf der Erde zurecht zu finden.
Hier war es besonders amüsant, da es sich hier ja um mächtige Krieger handelt und die sich in der Umgebung der Menschen teilweise so unbeholfen verhalten haben.
Da hat es mir natürlich viel Spaß gemacht die Krieger auf ihrem Weg zu begleiten.

Allerdings war es Anfangs etwas schwer den Weg in das Buch zu finden, weil sehr viele Personen vor kommen und diesen dann auch noch das passende Aussehen und die richtigen Fähigkeiten zuzuordnen, war nicht ganz so leicht.
Glücklicherweise hat das Buch aber am Ende eine Aufzählung aller wichtigen Personen, an dieser konnte man sich wirklich gut orientieren, wenn man mal nicht wusste zu welchen Fähigkeiten dieser oder jener Name gehörte.
Manche Dinge haben sich meinem Geschmack nach ein wenig zu schnell entwickelt z.B. haben es Aiden und auch David etwas schnell akzeptiert in einen Außerirdischen verliebt zu sein, aber im Nachhinein war dies nicht weiter störend.

Außer Solutosan und Aiden gab es noch ein zweites Pärchen in den ersten Band und zwar handelt es sich dabei um den Häusermakler David und dem Duocarns Krieger Tervenarius.
Davids Hobbys sind exotische Pflanzen und Fische, umso giftiger desto besser.
David gehörte mit seinem besonderen Hobby schnell zu einen meiner Lieblingspersonen, denn so ein außergewöhnliches Hobby haben nicht gerade besonders viele.
Diese Eigenschaft passt auch super zu Tervenarius, der selber sehr giftig sein kann und er besitzt die Fähigkeit Pilze nachzuahmen.
Doch Hauptsächlich wird die Handlung aus Sicht von Aiden und Solutosan erzählt.



Die Geschichte entwickelt sich zwar sehr schnell, doch mir waren alle Personen sehr sympathisch und besonders David habe ich schnell gemocht.
Außerdem war die Handlung auch sehr spannend.


4 von 5 Blumen

Weitere Bände:
01. Duocarns - Die Ankunft
05. Duocarns - Liebe hat Klauen
06. Duocarns - Ewige Liebe
07. Duocarns - Alien War Planet



... die Autorin, Pat MaCraw, die dieses ebook für die Leserunde bei LovelyBooks bereit gestellt hat.

Pat McCraw, geb. 1955, bezeichnet sich selbst als "Überbleibsel aus der Hippiezeit". An ihrem Hang zu bunten Indien-Kleidern, Räucherstäbchen und psychedelischer Musik sowie dem lockeren Leben der 60iger hat sich bis zum heutigen Tag wenig geändert. Dieses wilde Leben ließ kaum Raum zum Schreiben, so dass lediglich einige Kurzgeschichten entstanden sind.
Nach dem Tod ihrer großen Liebe kam sie zur Ruhe. Es entstand Raum um die 7-teilige Erotic Fantasy & Gay Romance Romanreihe "Duocarns" zu schreiben und das Schreibhandwerk weiterzuentwickeln. Seitdem hat McCraw fast 2000 Seiten geschrieben, einen Verlag gegründet und arbeitet nun als Autorin, Redakteurin und Kolumnistin, unter anderem für das erotische Literaturmagazin Xtme:Adult. 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove