Hotaru Odagiri: Fesseln des Verrats (11)

Montag, Januar 13, 2014


Titel: Fesseln des Verrats
Englischer Titel: Betrayal knows my name
Originaltitel: Uragiri wa Boku no Namae o Shitteiru
Reihe: Band 11
Mangaka: Hotaru Odagiri
Genre: Dark Fantasy, Mystery, Shoujo
Seitenzahl: 148
Verlag: Carlsen
Erschienen am: 02. Oktober 2013
Preis: 4,99€ (Ebook) und 6,95€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen

Der in einem Waisenheim groß gewordene High School-Schüler Yuki hat das Gefühl, dass es in seinem Leben in letzter Zeit nicht mehr mit rechten Dingen zugeht: Nicht nur hat er diese merkwürdigen Träume, die immer wiederkehren, er findet auch plötzlich heraus, dass er Gedanken anderer Menschen lesen kann, wenn er sie berührt!
Dann taucht auch noch ein dunkel gekleideter, schöner junger Mann auf, der ihm merkwürdig vertraut scheint - und ihm verspricht, ihn zu beschützen.
Und was hat es eigentlich mit der nahenden Walpurgisnacht auf sich...?!
Inhalt Band 11:
Yuki und seine Freunde sind in Kyoto fieberhaft auf der Suche nach Shusei und Touko. Touko können sie schließlich finden, aber Shusei bleibt weiter verschollen...
Währenddessen gibt es in Tokyo im Ueno - Park weitere Todesfälle.
Takashiro glaubt, dass die Duras dahinter stecken und die Wächter, sie in Tokyo geblieben sind, haben alle Hände voll zu tun...!

Im letzten Band waren die Wächter auf der Suche nach einem Mörder, der Blutleere Leichen hinterlässt.
Ist das vielleicht ein Duras gewesen?
Und wenn nicht wer oder was war es dann?
Shusei und Touko wurden wegen dieses Wesens schwer verletzt. Touko konnte gefunden werden doch von Shusei fehlt jede Spur.

In diesem Manga tauchen am Anfang 2 farbige Illustrationen auf, was ich immer besonders schön finde und so oft tauchen solche Illustrationen ja auch nicht auf.
Aber hier finde ich es ganz besonders schön, weil mit der Zeichenstil von Hotaru Odagiri sehr gefällt.
Seit dem ersten Band von "Fesseln des Verrats" hat sich dieser auch nicht verändert, was auch nicht nötig ist, wie ich finde. =)

Man müsste meinen, dass nach 11 Bänden einen die aufopferungsvolle Art von Yuki auf die Nerven geht, aber dem ist nicht so, ganz im Gegenteil, man kann Yuki einfach nicht böse sein. Auch alle anderen in dem Manga, seine Freunde, lieben ihn und so geht es auch dem Leser, mann kann nicht anders und ihn mögen. So geht es auch dem Oberklasse Duras Luca, der Yuki immer beschützt und ihm beisteht, aber weil er eben ein Duras ist vertrauen ihm ganz viele der Wächter einfach nicht.
Es gibt auch immer mehr Anzeichen darauf, dass Yuki seine Erinnerungen aus seinem vorigem Leben wieder findet, ich bin gespannt was dann passiert und wie Yuki sich verändern wird.
Außerdem erfährt man mehr über Yukis Geburt, aber nur ein wenig, wodurch es spannend bleibt.
Im Gegensatz zu Anfang ist Yuki ja jetzt schon um einiges mächtiger und lernt nach und nach seine Fähigkeiten kennen und sie zu beherrschen.
Ich frag mich auch wie sich die Beziehung zu Luca und Yuki noch verändern wird, in der letzten Zeit lebt Luca in der Angst Yuki könnte ihn wieder verlassen.
Luca erscheint einem schon lange nicht mehr so unnahbar wie noch zu Anfang, denn er scheint echte Freundschaft mit ein paar der Wächter zu schließen.

Ich habe nicht besonders schnell wieder in den Manga gefunden, auch wenn ich den Band davor nochmal überflogen habe. Es gibt auch keine Zusammenfassung der vorigen Bände, was es nicht besonders leicht macht wieder in den Manga zu finden. Kaum hat man aber wieder in den Manga gefunden und ist mitten in der Handlung ist er auch schon wieder zu Ende.

Der Wächter Sairi ist ein Frauenschwarm und man erfährt nach und nach wie er zu Yuki steht. Denn zuerst sah es wirklich so auch als würde er ihn nicht mögen, doch jetzt ist es wieder ein wenig anders. Er sagt von sich aus er würde Yuki gegenüber so etwas wie Hassliebe empfinden, was noch mehr Rätsel aufgibt.

In diesem Band taucht zu ersten Mal ein Angehöriger des ältesten Rats der Wächter auf, Hakuyu. Er möchte das Licht der Götter für seine Machenschaften missbrauchen, als hätten die Wächter nicht schon genug Probleme mit den Duras.

Der Zeichenstil ist so schön wie immer, aber die Story nimmt zu langsam fahrt auf. Trotzdem bleib es spannend und man möchte endlich seine ganzen Fragen geklärt haben.

4 von 5 Blumen



Kommentare :

  1. Du liebst Mangas, mh ^-^ Da kannst du dich mit meiner besten Freundin zusammen tun, die liebt Mangas auch ^-^

    Lg Shellan ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab das Manga lesen bei mir aber in letzter Zeit ganz schön schleifen lassen, weil ich so viele Bücher gelesen habe. ;)
      Aber bei mir steht ein Regal nur mit Mangas. =)

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove