S. B. Sasori: Seans Seele

Samstag, März 29, 2014







Titel:  Seans Seele
Reihe: Schlangenfluch (Band 3)
Autor: S.B. Sasori
Genre: Gay Romance, Fantasy
Seitenzahl: 230
Verlag: Dead Soft Verlag
Erschienen am: 18. Februar 2014
Preis: 4,99€ (E-book), 13,95€ (Broschiert) 
Meine Wertung: 5 Blumen



Der junge Ire Sean lebt am Rand der Gesellschaft. Als er in Bangkok unter die Räder kommt, nimmt ihn die Drogenhändlerin Isabell bei sich auf. Sie plant, mithilfe des Giftes einer uralten Spezies, die Droge des Jahrhunderts zu kreieren. Über Shenyang und Moskau führt der Weg nach Morar, einem kleinen Ort in den schottischen Highlands. Doch was Sean dort vorfindet, raubt ihm in vielerlei Hinsicht den Atem.              


"Zweige knackten."

Dank einem Streits mit seinem Zwillingsbruder Samuel ist Raven völlig allein in Mhorags Manor zurück geblieben. Nur Finley und die Haushälterin Erin sind noch an der Seite von Raven.
Während Raven sich in Schottland in seiner Einsamkeit vergräbt kommt die skrupellose Drogenhändlerin Isabell dem Geheimnis der Zwillinge gefährlich nahe...

Das Cover finde ich, sieht sogar noch besser als seine Vorgänger aus und es passt genau so gut wie die beiden Cover, der vorigen Bände zum Inhalt. Was ich bei Covern von mehrteiligen Büchern auch immer gut finde ist, wenn das Cover eines neuen Buches immer auch in irgendeiner Weise Bezug auf das Cover zum vorigen Band nimmt, was hier ja der Fall ist. Wie gehabt ist im Hintergrund Schuppenhaut zu erkennen und die Person auf dem Cover ist wohl Sean, denn es gibt einen bestimmten Grund warum auf dem Bild nur der linke Arm gezeigt wird.

Hauptsächlich wird der dritte und letzte Teil der Schlangenfluch-Trilogie aus Sicht von Sean und Raven erzählt. Samuel und insbesondere Laurens haben nur noch eine untergeordnete Rolle in diesem Roman, was aber ganz gut hierzu gepasst hat und schließlich wurden den beiden ja schon die letzten beiden Bände gewidmet. Schade war nur, dass man den Halbbruder, der Zwillinge, Ian nicht zu Gesicht bekommen hat.

Raven ist einsam und sehnt sich nach seinem Zwillingsbruder Samuel, doch das behält er für sich und auch als es ihm sehr schlecht geht, bittet er niemandem um Hilfe, zum Glück merkt Finley was los ist und versucht ihm ein wenig zu helfen.
Raven ist so deprimiert, dass ihm selbst an seinem eigenen Leben nur noch wenig zu liegen scheint.
Doch selbst in dieser Situation sorgt er sich noch immer um die Personen,  die er liebt und beschützt sie so gut es geht, auch als Isabell bei ihm vor der Tür steht und scharf auf sein Gift ist.
Doch als wäre das nicht schon schlimm genug hat er auch noch David an den Hacken.
Als Raven fast von seiner Verzweiflung verschlungen wird taucht Sean auf und rettet ihn.

Isabell ist eine skrupellose Drogendealerin und scheint in ihrem Leben schon so einige Schicksalsschläge erlitten zu haben.
Sie ist auf der jagt nach einer neuen Droge und dabei führt die Spur genau zu Raven.
Isabells Skrupellosigkeit hat mich so manches mal sprachlos gemacht und ich konnte mir gar nicht mehr vorstellen, dass dieses Frau je so etwas wie ein Gewissen besessen hat.

Sean fühlt sich Isabell verpflichtet, da diese ihn aufnahm als er durch einen seiner Freier eine schwere Wunde von sich trägt, die ihn ein Leben lang zeichnet. Er mach sich aber nichts vor und weiß genau, dass Isabell alles andere als ein Engel ist.
Doch Sean muss sich entscheiden zwischen Raven, der Gefühle in ihm weckt oder Isabell, die ihn im Griff hat.
Anfangs fällt es Sean sehr schwer Raven zu vertrauen, was nur zu verständlich ist, denn man weiß nie so genau ob Raven etwas ernst meint oder er es für eine Spielerei hält.
Ich habe ihn sofort gemocht auch wenn er in seinem Leben schon einige schlimme Dinge getan hat so hat er sich doch noch irgendwo seine Gutherzigkeit erhalten, was immer durch kleine Dinge gezeigt wird.

Die erste Begegnung zwischen ihm und Raven wird denke ich mal meine Lieblingsszene an dem ganzen Buch bleiben, es war einfach zu lustig, auch wenn die Geschichte sonst eher düster ist, musste ich an dieser Stelle einfach lachen. Dadurch wird aber auch allgemein die Stimmung ein wenig aufgelockert. Das ist aber nicht unbedingt die einzige Stelle auch an anderen Stellen musste ich schmunzeln.
Der Wechsel zwischen Tränen, Lachen und Spannung hat mich in Atem gehalten und so war das Buch auch schon nach kurzer Zeit gelesen.

Ich konnte wunderbar wieder in die Geschichte eintauchen und es war spannend bis zu letzten Seite. 
Ein wie ich finde gut gelungener Abschluss der Schlangenfluch-Trilogie.

Idee: 5/5
Aufbau/Verlauf der Story: 5/5
Emotionen: 5/5
Spannung: 5/5
Charaktere: 5/5
Ende 5/5

Gesamt:
5 von 5 Blumen

Weitere Bände der Schlangenfluch-Trilogie:
Band 3: Seans Seele




Swantje über sich:
 Unter dem Namen S.B. Sasori schreibe ich Romane, in denen sich der Held nicht in die Prinzessin, sondern in den Prinzen verliebt. Das ist in guten Geschichten genauso wie im Leben; Liebe ist nicht berechenbar und man sollte sie daher nicht in eine bestimmte Richtung zwingen. Da ich Märchen und Sagen liebe, bleibe ich auch bei diesen Geschichten meiner Liebe zur Fantasy treu.

 ...den Dead Soft Verlag und der Autorin, Swantje Berndt, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.





Kommentare :

  1. Das Buch ist mir neu, aber es klingt wirklich interessant. Und du hast ja auch eine sehr gute Bewertung abgegeben.
    Ich bin direkt Leserin hier geworden <3

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich sehr.
      Ich bin ja schon Leser bei dir. :D

      Das Buch kann ich allen Liebhabern des Genres Gay Romance nur empfehlen. :)

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove